Babyparty - Ablauf, Tipps und Geschenkideen

Geschenke zur BabypartyModell Foto: Colourbox.deKzenon

Es gibt immer einen Grund, zu feiern. Und was könnte ein besserer Grund sein, als die Ankunft eines neuen Mitgliedes in Familie und Freundeskreis? Mit einer Babyparty (englisch: Babyshower) feiert man als noch schwangere Frau das Baby und die bevorstehende Geburt bzw. die darauf folgende Babyzeit. Entsprechend derht sich auch das ganze Partythema um Babys und alles, was dazu gehört. Daran mag es auch liegen, dass Babypartys oft gern im reinen Frauenkreis gefeiert werden, da die meisten Männer von so viel Babythematik überfordert sind. Das soll aber nicht bedeuten, dass babybegeisterte Väter oder andere Männer nicht ebenso tolle Gäste sein können! Es wird gegessen, gespielt, beschenkt und sich ausgetauscht - so dass die werdende Mama sich unterstützt, gefeiert und umsorgt fühlt. Sie steht im Mittelpunkt (wahrscheinlich zum letzten Mal für eine lange Zeit, denn sobald das Baby da ist, gilt ihm die gesamte Aufmerksamkeit). Lust bekommen auf eine eigene Babyparty? Dann lies jetzt alles zu Organisation, Ablauf und tolle Ideen für die Party des neuen Lebens.


Wie ist die Tradition entstanden?

Die älteste bekannte Feier zu Ehren von Mutter und ungeborenem Kind stammt aus Indien. Dort wird im siebten Schwangerschaftsmonat das Fest "Seemantha" gefeiert, bei dem lange gebetet, die Schwangere gebadet und dei Gäste reich bewirtet werden. Der Zeitpunkt des Festes ist so festgelegt, weil das Kind ab dem 7. Monat Musik und Stimmen von außerhalb des Bauches wahrnehmen kann.
Auch in vielen anderen Kulturen wird das Baby bereits vor der Geburt gefeiert. In unserer westlichen Welt hat das Feiern der Schwangerschaft vor allem in den 50er Jahren so richtig begonnen. Durch den Wirtschaftsboom wurden viele Traditionen materialistischer und gingen mit teurer Bewirtung und vielen materiellen Geschenken einher. So soll auch den Eltern des Kindes ein sorgenfreier Start in das Leben mit Kind ermöglicht werden. Die Babyparty als gesellschaftliches Event wird vor allem in den USA groß gefeiert. Von dort kam der Trend dann auch zu uns nach Europa. Die amerikanische Babyshower wird dort oft sogar von Eventagenturen ausgerichtet. Es soll bei dem Fest darum gehen, die Mutter und das Ungeborene mit Liebe und Geschenken zu überschütten (daher der Name Babyshower).


Der Ablauf einer Babyparty

Es gibt natürlich keine Partyregeln oder vorgeschriebenen Abläufe, aber du kannst dich bei der Planung an Traditionen orientieren. So gehst du sicher, dass die Gäste unterhalten sind und die erhofften Aktivitäten auch stattfinden. Es gibt nämlich einige Punkte, die Gäste einfach erwarten, wenn sie zu einer Babyparty gehen. Ein wenig Information vorab hilft dir also bei der Ideenfindung und Organisation. Lass dich dabei aber nicht in eine bestimmte Richtung leiten, denn die Party ist immer auch eine individuelle und persönliche Sache. Erlaubt ist, was vor allem der werdenden Mama Freude bereitet und sie unterhält, ohne sie unter Stress zu setzen.

Beliebte Geschenke zur Babyparty:

Zu bist zu einer Babyparty eingeladen und suchst noch ein ganz besonderes Geschenk? Im Geschenkeshop von direkt-stick.de findest du liebevolle Geschenke zur Geburt. Mit einer eleganten Stickerei - wie z.B. dem Babynamen - zauberst du einzigartige Namensgeschenke für Babys.
Flauschiges Baby Handtuch mit Kapuze, aus saugfähiger Baumwolle. In 3 kindgerechten Farbvarianten für Mädchen und Jungs erhältlich. Größe ca. 80 x 80 cm.
13,90 € *
Ein zauberhaftes Set: Kuschelweiche, bestickte Babydecke mit passendem Mini-Spielzeug. 5 niedliche Designs wählbar.
18,99 € *
Liebevoll gestalteter Babyschlafsack in anschmiegsamer Jersey-Qualität. Strampelfreundliche Form für ausreichende Bewegungsfreiheit.
29,90 € *
Luxuriöse Babydecke aus 100% Baumwolle. Leichter und super weicher Stoff. Erhältlich in 2 modernen Farben.
24,99 € *

Der richtige Zeitpunkt für die Party

Traditionell wird die Babyparty etwa 8 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin angesetzt. Zu dieser Zeit ist das Baby schon so weit entwickelt, dass es die feierliche Stimmung ein wenig mitbekommen kann. Es hört Musik und die Stimmen lieber Menschen in den Bauch hinein. So können die Mama und auch die Gäste das Gefühl haben, dass das Baby zumindest ein wenig mit dabei ist. Außerdem ist die Schwangerschaft zu dem Zeitpunkt meist noch nicht so weit fortgeschritten, dass die werdende Mutter körperlich und nervlich überlastet ist. Je näher der Geburtstermin rückt, desto anstrengender wird die Schwangerschaft und desto weniger wird die Schwangere in Feierlaune sein. Und nicht zuletzt soll die Party nicht mit der beginnenden Geburt beendet werden. Deshalb gilt: Nicht zu früh feiern, denn ein Babybauch gehört dazu! Aber auch nicht zu spät, so dass die Mutter überlastet ist.

Checkliste zur Organisation

Es gibt bei der Vorbereitung viele Kleinigkeiten, die organisiert werden müssen. Diese Liste hilft dir, damit du bei der Planung nichts vergisst:

  • Termin festlegen
  • Einladungen verschicken
  • Essen planen
  • Wunschliste erstellen
  • ekoration planen
  • Spiele vorbereiten
  • Musikliste erstellen
  • Backen / Fingerfood


Partyideen von Essen bis Einladung

Du musst nicht das Rad neu erfinden für deine Babyparty (oder die deiner Freundin, Schwester...). Es gibt eine Menge beliebte Dekoidee, Essensvorschläge und beliebte Spiele. Lass dich von den besten Ideen inspirieren und stelle dir eine individuell passende Party daraus zusammen.

Essensvorschläge

Am besten eignet sich Fingerfood, kleine Snacks und vor allem viele Süßigkeiten. Kekse kannst du schon einige Tage vorher backen und dem Partymotto anpassen und verzieren. Oder sie dürfen von den Gästen verziert werden. Cupcakes lassen sich ebenfalls super vorbereiten und niedlich verzieren. Vielleicht in rosa oder hellblau, je nach Geschlecht des Babys. Du kannst auch gleichzeitig pikante Cupcakes backen (etwa mit Karotte, Zucchini oder Tomaten), dann hast du mit einem Mal viele verschiedene Optionen. Ebenfalls gut geeignet und sehr gesund sind Gemüsesticks mit unterschiedlichen Dips. Eine Obstplatte oder Obstspieße sorgen für viele Vitamine. Alternativ kannst du kurz vor der Party hübsche und leckere Smoothies aus Obst vorbereiten.


Passende Spiele

  • Babyraten: Bereits vor der Party lässt du dir von jedem Gast ein Babyfoto schicken. Die Bilder werden ausgedruckt und während der Party aufgehängt. Um ins Gespräch zu kommen können die Gäste nun raten, wer welches Baby ist.
  • Windelwechseln: Du leihst dir einige Babypuppen von Freunden mit Kind und kaufst ein Paket Windeln. Die Gäste dürfen dann um die Wette wickeln und sehen, wer am meisten Übung hat oder noch braucht.
  • Gläschen erraten: Du kaufst verschiedene Sorten Babybrei in Gläschen und entfernst die Etiketten und Deckel. Die Gäste dürfen dann probieren und versuchen, die Geschmacksrichtungen zu erraten.
  • Bauchumfang raten: Von einer Rolle Schnur darf jeder Gast ein Stück abschneiden, von dem er denkt, dass es um den Bauch der Mutter passt. Wer am besten geraten hat, gewinnt einen kleinen Preis.
  • Bodys bemalen: Du kaufst einen Stapel weißer Basic-Bodys in viele bunte Stoffmalstifte. Jeder Gast darf für das Baby einen Body gestalten. Im Tausch gibt es das Versprechen, später ein Bild des Babys im Body zu erhalten.
  • Babyportrait: Auf Blanko-Postkarten zeichnen die Gäste ein Portrait des zukünftigen Babys und schreiben gute Wünsche darauf. Später schicken sie die Postkarten zu einem beliebigen Zeitpunkt als Überraschung den Eltern zu.

Weitere Geschenkideen für eine Babyparty:

Die flauschig weiche Babydecke verzaubert Groß und Klein mit 6 liebevollen, farbenfrohen Motiven.
14,99 € *
Der perfekter Begleiter für zuhause und unterwegs: Kuschelweiche Einschlagdecke mit zauberhafter Applikation. Erhältlich in 3 Farb- /Motiv-Varianten.
24,90 € *
Frottee-Lätzchen mit praktischem Klettverschluss. Strapazierfähig und erhältlich in tollen, leuchtenden Farben.
9,60 € *
Kleines Schnuffeltuch mit Teddybär-Köpfchen - zum Greifen, Fühlen, Knuddeln und Liebhaben. Erhältlich in 2 niedlichen Varianten.
11,99 € *

Deko-Ideen / Bastelideen

Natürlich sollte sich bei der Dekoration alles um das Babythema drehen. Die Deko ist also relativ einfach, da es sehr viele Möglichkeiten gibt. Luftballons und Girlanden in Pastellfarben, Schnuller, die von der Decke hängen, Babykleidung als Wandschmuck... Wenn du möglichst viel selbst basteln möchtest, kaufst du am besten verschiedene Papiere (Seidenpapier, Glanzpapier, Pappe...) in der Mottofarbe. Daraus schneidest du Girlanden, bastelst Tischkarten und bindest bauschige PomPoms. So ist die Dekoration kostengünstig und der Raum ist dennoch festlich gestaltet. Nicht fehlen dürfen allerdings einige Ballons zum Babymotto. Steht schon ein Name fest? Dann sollte dieser auf jeden Fall in die Deko einbezogen werden. Auch ein Teil des Buffets sollte die Grundfarbe aufgreifen. Etwa durch das Frosting auf den Cupcakes oder farblich passende Kerzen.


Einladungskarten

Für die Einladungskarten kannst du einheitliche farbliche Karten kaufen und sie individuell gestalten. Wenn du gerne bastelst, tobst du dich bestimmt mit Stickern, Bändern und Motivlochern aus. Aber auch unerfahrene Bastler können hübsche Einladungen zaubern. Halte die Karten dann am besten ganz schlicht und minimalistisch. Der Text wird am besten handgeschrieben und vielleicht das aktuellste Ultraschallbild hinein geklebt (so hat auch gleich jeder der Liebsten ein Ultraschallbild des Babys als Erinnerung). Denk daran, die Einladungen früh genug zu verschicken, damit auch alle Gäste sich den Termin freihalten können!


Geschenke rund um die Babyparty

Zu einer richtigen Babyparty gehören natürlich auch Geschenke - und das nicht nur für die werdende Mutter. Auch kleine Gastgeschenke sollten verteilt werden. Diese Geschenkideen helfen dir bei der Auswahl:

  • Gastgeschenke: Damit sind kleine Aufmerksamkeiten bzw. eine Erinnerung an die Party gemeint, die den Gästen beim Abschied mitgegeben werden. Beliebt sind zum Beispiel Beutel oder Gläschen mit Süßigkeiten in passender Babyfarbe (hellblau oder rosa). Oder es gibt für jeden Gast ein Baby-Pflänzchen zum pflegen und wachsen lassen. Auch schön sind Pflanzensamen in einer hübschen Tüte, die zur Geburt dann ausgesät werden.
  • Geschenke für das Baby: Besonders schön sind Gebrauchsgegenstände für das Baby, die personalisiert sind. Wenn der Name schon feststeht, können alle möglichen nützlichen Geschenke damit auf direkt-stick.de bestickt werden. Lätzchen, Babydecken oder Handtücher braucht jedes Baby in großen Mengen! Und wenn der eigene Name darauf steht, ist es nicht nur ein beliebiges Stück Stoff. Zusammen mit einem kleinen Spielzeug oder Pflegeprodukt ist das ein persönliches und praktisches Geschenk.
  • Geschenke für die Mama: Nicht nur das Baby wird beschenkt, auch die Mama freut sich über Aufmerksamkeiten. Sehr gerne gesehen sind Kleinigkeiten, die ihr die letzten Wochen der Schwangerschaft erleichtern. Ein Pflegeöl oder Bodybutter gegen Schwangerschaftsstreifen, ein beruhigender Tee oder entspannende Musik helfen ihr beim Genießen der kommenden Wochen. Und auch bei der Mama zaubern personalisierte Babygeschenke ein Lächeln ins Gesicht.