Die Schultüte - was gehört wirklich rein

Geschenke zum SchulanfangModell Foto: Colourbox.de / Kzenon

Der erste Schultag soll unvergessen bleiben. Alle Beteiligten, allen voran natürlich die Erstklässler, fiebern dem Ereignis entgegen. Neben einem modischen Outfit und einer tollen Schulranzen Ausstattung gehört vor allem die Schultüte zu den Highlights. Der Brauch besteht schon seit mehr als 200 Jahren und soll aus Jena stammen. Dort erhielten die i-Dötzchen kleine Papiertüten, die mit Gebäck gefüllt waren. Daher auch der Name der Schul-TÜTE, die in einigen Teilen des Landes auch Zuckertüte bezeichnet wird. Neben Keksen fanden sich auch Brezeln, meist in Buchstabenform, in den Tüten. Auch damals schon waren natürlich auch Süßigkeiten drin.


Von Thüringen ins Rheinland – die Schultüte setzt sich durch

Auch wenn es zuerst nur in den Städten üblich war, den Kindern die Schultüte zu füllen, breitete sich der schöne Brauch vom Osten aus über Bayern bis ins Rheinland. Auf dem Lande gab es allerdings schon eine bestehende Tradition: Der Brezel- oder Zuckerbaum. Den Schulanfängern wurde in den letzten Tagen vor dem aufregenden Start ins Schulleben erzählt, dass auf dem Dach der Schule ein Brezelbaum steht, den der Lehrer jeden Tag schüttelt. Und in den ersten Schultagen gab es dann diese „geernteten“ Brezeln für die Kinder, damit sie ihre Angst und Scheu an den ersten Tagen ablegten. Ab den 1920 er Jahren wurde dieser Brauch dann aber endgültig von den kleinen Papiertüten verdrängt.


Schultüte heute auch Statussymbol

In den letzten Jahren ist sehr zum Leidwesen mancher Lehrer und Pädagogen die Schultüte zu einem regelrechten Statussymbol geworden. Nicht nur der Inhalt der Schultüte ist im Wert deutlich gestiegen, neben Süßem finden sich verstärkt auch Spielzeug und kleine Multimediale Gadgets. Auch das Äußere der Schultüte hat sich deutlich verändert. Bunt und kreativ, aus Karton und mit farbigen Schleifen – das reicht vielen Eltern nicht mehr. Wochen vorher wird schon gebastelt, gewerkelt und in Gruppen oder Alleine eine ganz besondere Schultüte gestaltet. Die Eltern wollen sich scheinbar gegenseitig überbieten. Eine fertig gekaufte Schultüte kommt für viele Eltern wohl einer Diskriminierung gleich!


Der Ernst des Lebens beginnt – mit einer Schultüte

Der schulstartende Nachwuchs ist natürlich genauso gespannt auf die neue Schultüte, wie die Eltern und Großeltern auf die Reaktion der Kleinen, wenn eben diese übergeben wird. Mit Stolz und Aufregung wird die Prozedur des ersten Tages ertragen, um dann mit viel Begeisterung endlich die Schultüte öffnen zu dürfen. Doch was sollten Eltern in die Schultüte füllen? Und muss es unbedingt eine selbst gestaltete Zuckertüte, passend zu Tornister und Turnbeutel, sein?

Personalisierte Geschenke für die Schultüte:

Im Geschenkeshop von Direkt-Stick.de kannst du Namensgeschenke mit eleganter Stickerei personalisieren. So gestaltest du kreative und zugleich nützliche Geschenke zur Einschulung.
Schlampermäppchen und Plüschtier in einem! Super süße Designs: cooles Einhorn, frecher Drache oder flauschiger Hase.
19,99 € *
Extra flauschige, voluminöse Kuscheldecke für Kinder und Jugendliche. Erhältlich in 3 ansprechenden Farben, Größe ca. 130 x 170 cm.
17,90 € *
Gestalte deinen ganz persönlichen Superheld! Kuschelweicher Teddy mit Superheld-Umhang und Maske. Umhang oder Brust personalisierbar.
21,90 € *
Leichtes Velours Badetuch, vollflächig bedruckt mit Motiv Fußball oder Motiv Pferd. Größe ca. 75 x 150 cm.
16,99 € *

Schultüte basteln oder fertig kaufen?

Am Ende soll das jedes Elternpaar individuell entscheiden. Nicht jeder von den Erwachsenen ist mit geschickten Händen ausgestattet und manchmal fehlt im hektischen Alltag auch einfach die Zeit. Wer eine Schultüte basteln möchte, wird sicherlich im Kindergarten oder der Kita Gleichgesinnte finden. Gemeinsam bastelt es sich viel leichter. Vielleicht sind auch die Großeltern bereit, diese Aufgabe zu übernehmen und lassen hier ihre Ideen einfließen. Im Handel findet sich aber ebenfalls eine Vielzahl von abwechslungsreichen und kreativen Schultüten. Ganz nach persönlichem Geschmack kann diese noch mit bunten Bändern oder Schleifen ergänzt werden. Es liegt also in den Händen der Eltern, welche Art von Schultüte das Kind erhält.


Sinnvoller Inhalt für die Schultüte

Neben nützlichem für die Schule, den Schulweg oder die Hausaufgaben kann natürlich auch etwas zum Thema Spiel & Spaß hinein. Auch gesunde Alternativen und die begehrten Süßigkeiten dürfen nicht fehlen. Geschenke zum Lesen & Lernen sind ebenfalls beliebt bei den Kleinen. Sie brauchen noch ein paar Ideen? Hier unsere Anregungen zu den einzelnen Themen:

  • Typische Utensilien
    Der neue Lebensabschnitt beginnt mit einer Menge an neuen Utensilien, die dem Kind helfen, in den ersten Schultagen klar zu kommen. Viele Lehrer geben den Eltern auch eine Liste mit, damit diese dafür sorgen, dass ihre Kinder ausgestattet sind. Meist gehören dazu ein Lineal, ein Radiergummi, Bleistifte, Buntstifte, Filzstifte, Wachsmalstifte, Blöcke und Wasserfarbkasten. Lassen Sie hier ihrer Kreativität und greifen Sie zum Beispiel auf einen Radiergummi als Rhinozeros zurück oder Bleistifte mit lustigen Tierköpfen. Im Handel finden sich heutzutage viele außergewöhnliche und überraschende Alltagsgegenstände für die Schulanfänger.
  • Praktisches für Zuhause oder Schulweg
    Lichtreflektoren für den Schulranzen oder die Jacke sind hübsche Geschenke für die Schultüte und erfüllen obendrein noch einen praktischen Nutzen. Ein Frühstücksbrettchen mit den Zahlen 1-10 erleichtert das frühe Aufstehen und sorgt für ersten Rechenspaß am Frühstückstisch. Oder wie wäre es mit einem ABC-Poster, einem Tieralphabeth oder einer Malschürze? Auch Kinderpflaster, Lesezeichen, Regenponcho oder die erste Spardose machen den Kleinen ganz bestimmt viel Freude.

Weitere Namensgeschenke für den Schulanfang:

Große 2 Liter Wärmflasche in kuschelweichem Plüsch-Einhorn-Bezug.
19,90 € *
Bastelschürze / Malschürze mit verstellbarer Schlaufe und praktischer Vordertasche.
9,49 € *
Der König der Tiere: Kuschelweicher Plüschtier Löwe mit liebevollem Gesichtsausdruck und kräftiger, rotbraunen Mähne.
21,90 € *
Extra flauschige, voluminöse Kuscheldecke für Kinder und Jugendliche. Erhältlich in 3 ansprechenden Farben, Größe ca. 130 x 170 cm.
17,90 € *

Fortsetzung - Sinnvolle Geschenke für die Schultüte  

  • Spiel & Spaß
    Natürlich dürfen der Spaß und das Spielen nicht zu kurz kommen. Wie wäre es mit einem Hörspiel, einem Freundebuch, einem Gummitwist oder ein kleines Geschicklichkeitsspiel? Ein Jo-Jo, Hüpfseil, Junior-Kartenspiele oder eine Bastelschere können je nach Hobbies der I-Dötzchen hinzukommen. Auch Malen-nach-Zahlen, ein Rätselheft, Sammelalbum & Sticker oder Knete sind willkommene Aufmerksamkeiten in der Schultüte.
  • Bei den Süßigkeiten scheiden sich natürlich die Geister!
    Als Eltern müssen Sie entscheiden, was und vor allem wie viel Süßes Ihr Kind an diesem Tag bekommen soll. Empfehlungen gehen dahin, dass alles eine gute Mischung sein soll und auch gesunde Alternativen nicht fehlen dürfen. Bedenken Sie, dass meist noch von Großeltern und anderen Familienangehörigen Geschenke zum Schulanfang kommen und diese in der Regel auch Süßigkeiten enthalten. Damit ihr Kind nicht zu viel Süßkram erhält, sollten Sie es vorsichtig dosieren.
  • Gesunde Alternativen für die Schultüte
    Werden Sie kreativ und begeben Sie sich im Supermarkt auf die Suche nach gesunden und trotzdem leckeren Alternativen für die Zuckertüte. Auch Kekse in Buchstabenform, Trinkjoghurt oder Quetschobst passen hervorragend in die Tüte. Trockenobst, Nüsse und Salzstangen mögen viele der Jüngsten liebend gerne essen. Für Mädchen gibt es Prinzessinnen-Müsli und für Jungs Piraten-Müsli im Handel. Bei den Alternativen ist es aber ratsam, auf den Zuckergehalt zu achten! Packen Sie nur ein, was Ihr Liebling auch gerne essen mag!


Fazit:

Die Schultüte ist etwas ganz Besonderes und sollte individuell an die Hobbies und Wünsche des Kindes angepasst sein. Setze dir selbst ein Limit für den maximalen Wert und achte darauf, dass die Schultüte dem Kind gefallen soll. Lege beim Inhalt Wert auf Abwechslung, sinnvolle Spiele und achte vor allem auf die zucker- und fetthaltigen Zugaben. Die Schultüte sollte dem Kind Spaß bringen und sich nicht nur um das Thema Essen drehen. Spreche dich mit Familienangehörigen ab, damit die Geschenke überschaubar bleiben und nichts doppelt verschenkt wird.