Erste heilige Kommunion

KommunionFoto: Colourbox.de / BrunoWeltmann

Die Erstkommunion und ihre Bedeutung

Die heilige Erstkommunion ist für katholische Kinder ein großer Tag. Sie werden offiziell als Mitglieder ihrer Kirche in der Gemeinde willkommen geheißen. Das geschieht in einer Zeremonie, in der die Kinder zum ersten Mal beim Abendmahl die Hostie empfangen. Das Wort Kommunion bedeutet so viel wie "Bestätigung" oder "Bekräftigung". Die Erstkommunion findet sich in der evangelischen Kirche in der Konfirmation wieder. Bei der Erstkommunion sind Kinder normalerweise in der dritten Klasse, also zwischen 8 und 9 Jahren alt. In diesem Alter wird Kindern zugetraut, den Unterschied zwischen einem Stück Brot und einer Hostie zu verstehen und die Zeremonie als heilig und bedeutungsvoll zu erfahren. Voraussetzung ist außerdem, dass das Kind zuvor getauft wurde. Bevor der große Tag der Erstkommunion ansteht, besuchen die Kinder etwa sechs Monate lang den Kommunionsunterricht ihrer Kirchengemeinde. Erstkommunion findet normalerweise am weißen Sonntag, also dem Sonntag nach Ostern, statt. Der Erstkommunion folgt im Alter von ca. 15 Jahren abschließend die Firmung, bei welcher das Kind zum vollwertigen Mitglied der Kirche wird.


Vorbereitungen für die Feier

Vor dem großen Tag gibt es eine Menge zu bedenken und zu planen. Mit dieser Checkliste vergisst du nichts Wichtiges und kannst dich ganz entspannt vorbereiten:

  • Gästeliste: Wie groß soll die Feier werden? Nur engste Familie und Taufpaten? Oder alle Onkel, Tanten und auch noch Freunde der Familie? Schreib deine Gästeliste rechtzeitig und schicke schöne Einladungen raus. Dann weißt du früh genug, mit wie vielen Gästen du rechnen darfst. 
  • Essensplanung: Sobald die ungefähre Anzahl der Gäste steht, kannst du ein Restaurant reservieren oder Catering buchen. Erledige das auf jeden Fall 2-3 Monate vor der Feier, denn in deiner Stadt werden an dem Datum viele Familien mit ihren Kindern Erstkommunion feiern. 
  • Tagesablauf: Damit es nach der Kirche und dem Mittagessen nicht langweilig wird, solltest du ein paar Programmpunkte einplanen. Das können Reden, Spiele oder ein Spaziergang sein. Sorge auch für Unterhaltung für die Kinder, damit das Fest allen Spaß macht. 
  • Fotograf: Gibt es unter den Gästen jemanden, der gute Fotos macht? Oder hat die Kirche für die Zeremonie einen Fotografen engagiert? Ansonsten solltest du dich nach einem Profi für Zeremonie und offizielle Fotos umsehen, denn du möchtest bestimmte gute Bilder erhalten!
  • Dekoration: Damit festliche Stimmung aufkommt, solltest du den Ort der Feier, vor allem die Tische, hübsch dekorieren. Dafür eignen sich Blumen, aber auch die Motive Kreuz, Taube, Fisch oder Engel. Du kannst die Deko selbst basteln, wenn du etwas Zeit einplanst und geschickt bist. 
  • Kommunionskerze: Oft wird die Kerze von der Kirchengemeinde gestellt und im Kommunionsunterricht gestaltet. Ist das nicht der Fall, kannst du eine schlichte weiße Kerze kaufen und gemeinsam mit dem Kind mit passenden Wachsmotiven aus dem Bastelladen verzieren. 

Beliebte Geschenke zur Kommunion:

Im Geschenkeshop von Direkt-Stick.de kannst du Namensgeschenke mit eleganter Stickerei selbst gestalten und personalisieren. Eine einzigartige Geschenkidee für die Erstkommunion.
Dein neuer bester Freund: Kuschelweicher Teddy mit lächeldem Mund und gestickten Augen. Teddy-Bär mit dunkelbraunem Fell, Teddy-Bärin mit hellbraunem Fell.
21,90 € *
Farbenfrohe Bettwäsche aus weichem, leichten Flanell mit Motiv "Der kleine Maulwurf". Erhältlich in Größe 100 x 135 cm und 135 x 200 cm.
39,95 € *
Schlampermäppchen und Plüschtier in einem! Super süße Designs: cooles Einhorn, frecher Drache oder flauschiger Hase.
19,99 € *
Für alle Einhorn-Fans: Flauschige Kuscheldecke im liebevollen Pummeleinhorn-Design. Größe ca. 150 x 200 cm.
29,95 € *

Das richtige Outfit für Mädchen und Jungen

Die angemessene Kleidung während der Zeremonie in der Kirche richtet sich nach der jeweiligen Gemeinde. Oft gibt es dort einheitliche, weiße Gewänder für alle Kinder während der Erstkommunion. Wenn das der Fall ist, hast du freie Hand bei dem Outfit deines Kindes, da es nur während der privaten Feier getragen wird. Zu dem feierlichen Anlass eignet sich aber auch eine schicke Kleidung am besten. Mädchen tragen meist ein elegantes Kleid und Jungen ein Anzug. Sind diese in schlichten Farben gehalten (zum Beispiel in weiß, grau oder dunkelblau), dann können sie auch in Zukunft für festliche Anlässe wie etwa Hochzeiten getragen werden. Wenn es in der Kirchengemeinde keine Gewänder für die Kinder gibt, muss sich das Outfit auch für die Zeremonie in der Kirche eignen. Dann sind einheitliche weiße Kleider für Mädchen traditioneller Standard und bei Jungen Anzüge. Diese Kleidung kann dann auch für den Rest des Tages getragen werden, es ist also nicht nötig, für die Feier nochmals das Outfit zu wechseln. 


Geldgeschenk oder Sachgeschenk?

Als Gast einer Erstkommunion stellt sich die große Frage, was geschenkt werden sollte. Manche Familien wünschen sich für ihr Kind vor allem Geld, welches auf einem Sparkonto gesammelt wird und später für große Anschaffungen oder zum Beispiel den Führerschein genutzt werden kann. Oft gibt es aber auch Wunschlisten oder Geschenktische in Kaufhäusern für das Kind. Am besten fragst du als unsicherer Gast die Eltern, was gewünscht wird und womit man die größte Freude machen kann. Falls es keine Aussage dazu gibt, oder du mit der einen oder anderen Lösung nicht zufrieden bist, kannst du eine gute Mischung aus beidem wählen. Suche dir ein Geschenk aus, das du als passend und angemessen empfindest. Dafür kannst du auch schon eine Weile vor der Erstkommunion das Kind unauffällig zu seinen Interessen und Wünschen befragen. Dieses Sachgeschenk verbindest du dann mit einem kleinen Umschlag mit Geld oder mit hübsch gefalteten Geldscheinen, die an dem Sachgeschenk angebracht werden (zum Beispiel in Form von Blumen oder Schmetterlingen).


Beliebte Geschenke-Ideen für die Kommunion

  •  Personalisierter Schmuck: Für Mädchen eine Kette mit Anhänger, für Jungen ein Armband aus echtem Silber oder Gold und mit eingraviertem Namen. 
  • Armbanduhr: Eine hochwertige Armbanduhr ist sehr alltagstauglich und begleitet überall hin. Am besten aber die Eltern fragen, ob das Kind schon eine oder gar mehrere Armbanduhren besitzt. 
  • Schöne Spardose: Für die vielen Geldgeschenke passt eine besonders hübsche Spardose, vielleicht in Form eines kleinen Tresors mit Zahlenschloss. 
  • Sternschnuppe: Für Erwachsene gibt es Zertifikate für die Benennung eines echten Sterns zu kaufen. Kinder freuen sich eher über etwas greifbares wie eine echte Sternschnuppe. 
  • Ausstattung für das Hobby: Hochwertige Stifte für begeisterte Kinder, neue Fußballschuhe für Sportler, Kameraequipment für kleine Fotografen, Outdoor-Kleidung für Reiterinnen oder, oder, oder...
  • Personalisiertes Kinderbuch: Kinderromane oder Geschichten kann man online mit dem Namen des Kindes ergänzen und drucken lassen. Eine schöne Methode, das Kind zum Helden zu machen und zum Lesen zu motivieren. 
  • Schutzengel: Kleine Engel als Glücksbringer gibt es in allen möglichen Formen und helfen dem Kind durch schwere Zeiten. Als Schlüsselanhänger, Kettenanhänger, Handschmeichler, kleine Lampe, Kuschelkissen oder vieles andere. 
  • Kleiner Goldbarren: Origineller als Geldscheine ist ein winziger Goldbarren als Wertanlage. Er fasziniert Kinder und gibt ihnen das Gefühl, etwas besonders Wertvolles zu besitzen, das bewacht und bestaunt werden kann. 
  • Personalisierte Geschenke mit Stickerei: Ein Geschenk mit aufgesticktem Namen fühlt sich viel persönlicher an als eines von der Stange und ist ein individuelles Geschenk. Für die Stickerei eignen sich Kissen, Kuscheltiere, Taschen, Handtücher...